Kinder mit Aufmerksamkeits und Konzentrationsstörung


KINDER MIT AUFMERKSAMKEITS UND KONZENTRATIONSSTÖRUNG


Immer mehr Kinder haben Schwierigkeiten, sich über längere Zeit zu konzentrieren. Sie bringen ungeliebte Aufgaben wie Aufräumen, Lernen oder im Haushalt helfen nicht zu Ende und fallen im schulischen Bereich durch ein verringertes Lern- und Leistungsverhalten auf. Diese Schwierigkeiten nehmen im Laufe der Zeit zu.



Wenn die meisten dieser Symptome zusammentreffen, dann spricht man von einer Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörung.


Es gibt auch Kinder, die sich nur in manchen Situationen nicht konzentrieren können. Beim Spielen sind sie manchmal in der Lage eine hohe Konzentration aufzubauen, sie sitzen ausdauernd vorm Computer oder verfolgen einen spannenden Film, sie verlieren aber ganz schnell ihre Aufmerksamkeit, wenn die Spannung in einer Situation nachlässt.


Da aber in der Schule oder beim Erledigen der Hausaufgaben keine andauernde Spannung aufrecht zu erhalten ist, bekommen die Kinder in diesen wichtigen Bereichen sehr bald Probleme.



WIE KÖNNEN SIE IHREM KIND WEITERHELFEN?


Kinder mit Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen müssen nicht nur lernen, sich einer Sache ganz zu widmen ohne sich ablenken zu lassen, sie müssen auch lernen, ihre motorische Unruhe zu kontrollieren und ihre Impulsivität positiv zu lenken. Notwendig für solche Kinder ist also eine Stärkung der Fähigkeit zur Aufmerksamkeit und Konzentration.



Eine wichtige Voraussetzung für eine nachhaltige Verankerung des Erfolgs ist, dass die Eltern daran mitwirken und ihr Kind in seinen Bemühungen stärken.

Überlegen Sie



Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne weiter.