Unfallvermeidung


Säugling

    • Sturz vom Wickeltisch: immer Hand ans Kind

    • Sturz aus der Tragetasche: sicher lagern, Schlenkern vermeiden

    • Gefährliches Spielzeug: kein spitzes oder schweres Spielzeug

    • Autounfälle: Kinderschale/-sitz mit TÜV-Zeichen, besser auf Rücksitz

    • Erstickung: kein Kopfkissen in ersten LM, keine Kleinteile (Perlen, Erdnüsse, u.a.)

    • Erdrosselung: keine quergespannten Ketten, keine Halsketten, keine um den Hals gehängte Schnullerkette


Krabbelalter

    • Sturz mit Lauflernhilfe: kein Gehfrei

    • Sturz aus Gitterbett: rechtzeitiges Absenken der Matratze, Ausstieg durch Herausnehmen der Gitterstäbe ermöglichen

    • Sturz mit dem Kinderstuhl: Stuhl an Tisch befestigen

    • Autounfälle: Kinderschale/-sitz mit TÜV-Zeichen

    • Vergiftung: keine Tabakwaren in Wohnung, Medikamente in stets verschlossener Hausapotheke, Putzmittel außerhalb der Reichweite, keine Schleimhautreizenden oder sonstige giftige Pflanzen


Beginn Laufalter

    • Vergiftung / Verätzung: kindersichere Verschlüsse, Reinigungsmittel und Medikamente immer verschlossen lagern, immer Orginalbehälter verwenden, kein Duftöle im Haushalt

    • Verbrennung / Verbrühung: Kind am gedeckten Tisch nie alleine lassen, am Herd hintere Platten oder Herdschutzgitter verwenden, in Badewanne immer erst kaltes, dann heißes Wasser zugeben

    • Sturz aus dem Fenster: kindersichere Fenstergriffe

    • Sturz vom Balkon: Kind nie alleine auf Balkon lassen, keine Gegenstände belassen welche das Übersteigen des Geländer ermöglichen

    • Umstürzen von Regalen u.a.: an Wand befestigen


1-2 Jahre

    • Vergiftung: Medikamente (auch wenn gerade im Gebrauch) und Putzmittel in verschlossener Hausapotheke, Einkaufstaschen nur außerhalb der Reichweite abstellen

    • Hundebisse: Kind nie alleine mit Hund lassen, keine fremden Hunde berühren lassen, im Umgang mit Tieren erziehen

    • Verbrennung beim Grillen: nie entflammbare Flüssigkeiten verwenden, Kind auch von scheinbar erloschenen Feuer fernhalten

    • Ertrinken: Kind nie in Badewanne alleine lassen, Absicherung Gartenteich (kein Teich oder offene Regentonne < 6 Jahren)


3-4 Jahre

    • Verkehrsunfälle: kein Radfahren ohne Helm, sicherster (nicht kürzester) Weg zum KiGa, Anhalten-Schauen-Gehen, nie auf gegenüberliegender Straßenseite auf Kind warten, kein Spiel auf der Straße, im Dunklen auffällige Kleidung

    • Vergiftung: erklären, dass Kind keine Pilze, unbekannte Beeren oder Pflanzen in Mund stecken darf

    • Sturz aus Hochbett: nur mit Seitenschutz

    • Ertrinken: Schwimmen lernen

    • Verletzungen: Gebrauch von Geräten und Werkzeugen zeigen und üben lassen (Messer, Schere, u.a.), Fernhalten von gefährlichen Gerät (Bohrmaschine, Sägen, Grill, etc.), Stecker von elektrischen Anlagen ziehen

    • Im KiGa Adresse von Arbeitsstelle der Eltern hinterlassen


5-6 Jahre

    • Kind als Fußgänger: Verkehrserziehung, markierte Fußwege benutzen, Anhalten-Schauen-Gehen, Kind stets an Hand führen, begrenzte Abschätzung von Entfernung, Geschwindigkeit und Einblickwinkel beachten, Kind immer an der von Straße abgewandten Seite führen

    • Kind und Fahrrad: nur mit Helm, < 8 Jahren nur auf Geh- oder Radweg, beim Überqueren der Straße absteigen

    • Kind im Auto: Kind nie im Auto alleine lassen, TÜV-geprüfte Sitze, ECE Gruppe II 15-25kg (2-7 Jahre), ECE Gruppe III 22-36kg (6-12 Jahre)